©2019 by heartxwork

Vorbilder schaffen, Horizonte eröffnen, Diskurse anstoßen: Die auf dieser Seite versammelten Essays, Reportagen, Gedichte, Interviews, Porträts und Bilderstrecken von in Deutschland geborenen, aufgewachsenen oder lebenden Menschen mit Migrationshintergrund sollen neue Vorbilder schaffen, neue Sichtweisen zeigen, zum Diskurs auffordern und am besseren Verständnis zwischen Menschen mit und ohne Migrationshintergrund mitwirken.

 

Über welche Themen wollt ihr sprechen, diskutieren, schreiben? Sendet uns eure Ideen, Protokolle, Geschichten oder Vorschläge an: info@heartxwork.com und gestaltet die Plattform.

contributors

ANNE-LAURE GANGA

GRAFIKERIN

ELISABETH MICHIEL

PUJAN SHAPUKA

FOTOKÜNSTLER

BEHZAD KARIM-KHANI

AUTOR

Behzad Karim-Khani floh 1987 mit seinen Eltern nach Deutschland, in den Ruhrpott, um dem Iran-Irak Krieg (1980 – 1988) zu entkommen. Er lernte die Sprache schnell. Ging nach einem Jahr auf das Gymnasium. Nach der Schule studierte er ein paar Semester Kunstgeschichte und Medienwissenschaften. 2001 zog er nach Berlin und war Mitbegründer der Bar 25. Er lernte die Mutter seines Sohnes kennen. Als der Sohn zur Welt kam, schrieb Karim-Khani Drehbücher, Kurzgeschichten und hatte einen Roman angefangen. Er trennte sich von der Bar 25 und eröffnete die Lugosi-Bar. Seit einem Jahr schreibt er wieder an seinem Roman, hin und wieder veröffentlicht er Artikel. Sein achtjähriger Sohn ist Viertel-Friese, Viertel-Schwabe, Halb-Perser. Er sei der exotischste Karim-Khani, den sie haben. Kreuzberger.

FB: Behzad Karim-Khani

KRISTINA JOVANOVIC

AUTORIN

1990 - zu einer Zeit in der in Jugoslawien der Bürgerkrieg zu wüten anfing, wurde Kristina Jovanovic in Essen geboren. Da ihre serbischen Eltern keine deutsche Staatsbürgerschaft hatten, zogen sie nach Gelsenkirchen, das damalige Notstandsgebiet bot die einzige Möglichkeit in Deutschland zu bleiben. Nach dem Abi ging die heute 29-Jährige nach Berlin, um International Business Management zu studieren. Einige Aufenthalte in anderen Städten im In- und Ausland sowie diversen Berufsbezeichnungen später, lebt Jovanovic zur Zeit in Leipzig, um Literarisches Schreiben zu studieren und hoffentlich bald ihre erste Sci-Fi Triologie zu veröffentlichen.

Web: www.projectparadeis.com/

IG: @kiks.one

EYLÜL ASLAN

FOTOGRAFIN

Eylül Aslan ist in Istanbul geboren und aufgewachsen. Mit 17 Jahren begann sie, zu fotografieren, „um sich freier und besser zu fühlen“. Sie hatte allerdings nie den Plan, Fotografin zu werden. Aslan studierte Französisch und Literatur an der Istanbul Universität. Nebenbei fotografierte sie weiter, teilte ihre Bilder auf Flickr, die Modeindustrie entdeckte sie, die ersten Jobs folgten. Es lief gut. Und:

ihre Ausdrucksform wurde zum Beruf. 2012 zog Aslan nach Berlin, wo sie für die kommenden sechs Jahre bleiben sollte. Dort arbeitete sie für Publikationen wie das ZEITmagazin und Neon sowie für Brands wie adidas und Smart Car. Ihre Bilder wurden in der Kunsthalle Bremen und der Alan Galeri in Istanbul gezeigt. Nach „Trauerweide“ (2014) veröffentlichte sie 2017 ihr zweites Fotobuch „Trompe L'Oeil“. Mittlerweile lebt die 29-jährige Fotografin mit ihrem Mann und dem gemeinsamen Sohn

in Wien.

Web: eylulaslan.com

IG: @eylulaslan

MEKLIT FEKADU

FOTOGRAFIN

Mit sieben Jahren kam die heute 23-Jährige mit ihren Eltern von Äthiopien nach München. Die nächste Station war, nach dem Abitur, Berlin, um Volkswirtschaftslehre zu studieren. Schon in München fotografierte Meklit in ihrer Freizeit ihre Freunde. In Berlin hat sie sich dafür entschieden ihr Studium abzubrechen und ihrer Leidenschaft nachzugehen. Mittlerweile fotografiert Meklit auch Menschen, die sie nicht kennt und ist Mitglied von „gurlz with curlz – we are more then stereotypes“. Ein Projekt für BIWOC, das das Tragen natürlich lockiger Haare thematisiert.

IG: @zombienanny

KÜNSTLERIN

Anne-Laure Ganga ist als Tochter kongolesischer Eltern in Paris aufgewachsen. In ihrem Kunststudium an der Sorbonne hat sich die 27-Jährige auf den weiblichen Körper, Haut und Fetischismus fokussiert. Gangas Illustrationen und Gedichte erzählen von ihren Erfahrungen mit Liebesbeziehungen, Depressionen und dem Körper im Bezug zum Raum. Dabei kombiniert sie das Persönliche mit gesellschaftlich relevanten Themen wie die Vorherrschaft eurozentrischer Schönheitsideale. Ihr künstlerisches Universum nennt Ganga „Bandits femelles“ (weibliche Form von Bandit), weil sie viele mit sich kämpfende Frauen in sich trage.

Web: banditsfemelles.tumblr.com

IG: @annelaureganga

ELISABETH MICHIEL

Nach ihrem Kommunikationsdesign-Studium in München hatte Elisabeth Michiel den Drang nach handwerklicher Arbeit. Sie absolvierte eine Ausbildung zur Modellmacherin und kombiniert heute die beiden Disziplinen Textildesign und illustratives Branding als Elmidesign. Ihr weiteres Steckenpferd ist Design Thinking. Von ihrer verstärkt digitalen konzeptionellen und Research basierten Arbeit profitierten bisher Modelabels, Designagenturen und Nichtregierungsorganisationen.

Michiel ist als Tochter eritreischer Eltern in Bayern geboren.

Web: elmi-design.com

IG: @elmidesign

Pujan Shakupa kam 1991, kurz nach der Wende, mit seiner Familie aus dem Iran nach Deutschland. Er war damals zehn Jahre alt. Nachdem sie zwei Jahren in Asylantenheimen im Osten Deutschlands untergebracht wurden, landeten sie in Frankfurt am Main, dort kam der heute 38-Jährige nach drei Monaten Deutschkurs in die fünfte Klasse auf's Gymnasium. Nach dem Abitur hat er an der HfG Offenbach Kunst studiert. Mittlerweile lebt Pujan Shakupa in Berlin, ist freischaffender Künstler

und Mitgründer von Stark & Shakupa, einer Produktionsfirma für Imagefilme.

Web: stark.shakupa.com

IG: @pujan_shapuka

ANJA SALEH

DICHTERIN

 Anja Saleh ist im Süden Deutschlands geboren und - mit wenigen Jahren Unterbrechung in Kairo, Ägypten - aufgewachsen. In ihrer Jugend entdeckte sie Poetry und Prosa für sich und schreibt seitdem Texte, die sie online teilt. Sie studierte Sozialwissenschaften in Stuttgart, arbeitet in der politischen Bildung mit Kindern und Jugendlichen of Color und hat 2018 TAVII Studio gegründet. TAVII ist eine online Community-Plattform mit  Shop, die sich mit ihrer persönlichen Recherche rundum Erinnerungspolitik- und Kultur in Form von Schmuck- und Mode Design beschäftigt und stellt immer wieder neue kreative Talente of Color vor. 

Web: https://www.tavii.studio/

IG: @anja.saleh

Pujan Shakupa kam 1991, kurz nach der Wende, mit seiner Familie aus dem Iran nach Deutschland. Er war damals zehn Jahre alt. Nachdem sie zwei Jahren in Asylantenheimen im Osten Deutschlands untergebracht wurden, landeten sie in Frankfurt am Main, dort kam der heute 38-Jährige nach drei Monaten Deutschkurs in die fünfte Klasse auf's Gymnasium. Nach dem Abitur hat er an der HfG Offenbach Kunst studiert. Mittlerweile lebt Pujan Shakupa in Berlin, ist freischaffender Künstler

und Mitgründer von Stark & Shakupa, einer Produktionsfirma für Imagefilme.

Web: stark.shakupa.com

IG: @pujan_shapuka

DICHTERIN

 Anja Saleh ist im Süden Deutschlands geboren und - mit wenigen Jahren Unterbrechung in Kairo, Ägypten - aufgewachsen. In ihrer Jugend entdeckte sie Poetry und Prosa für sich und schreibt seitdem Texte, die sie online teilt. Sie studierte Sozialwissenschaften in Stuttgart, arbeitet in der politischen Bildung mit Kindern und Jugendlichen of Color und hat 2018 TAVII Studio gegründet. TAVII ist eine online Community-Plattform mit  Shop, die sich mit ihrer persönlichen Recherche rundum Erinnerungspolitik- und Kultur in Form von Schmuck- und Mode Design beschäftigt und stellt immer wieder neue kreative Talente of Color vor. 

Web: https://www.tavii.studio/

IG: @anja.saleh